Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Sonstige Fragen an Hundetrainer"

Haltung von zwei Rüden

Gefragt am 17.03.2012
21:46 Uhr | Einsatz: € 30,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 4305

 

Hallo ,

wir überlegen uns,einen zweiten Hund anzuschaffen .Unser jetziger Rüde (unser 2. Rüde gleicher Rasse)wird bei der Ankunft des Welpen ca. 12 Monate alt sein .
Es handelt sich um große Herdenschutzhunde gleicher Rasse .
Unser jetziger Hund,ist sehr kontaktfreudig ,sehr gut erzogen und optimal sozialisiert worden .Er hat einen festen Platz in der Familie als vollwertiges Mitglied .Er zeigt großes Interesse an anderen Hunden (mit guten Absichten) und versteht sich mit allen Hunden gut .(Auch mit Hunden,die zu Besuch kamen).

Unser Wunsch wäre,einen zweiten Rüden als Welpe aufzunehmen ,so dass die zwei wie Papa und Sohn gehalten werden.Eine Hündin wäre für uns wegen ihrer Läufigkeit zu viel Stress .Kastration kommt nicht in Betracht .Mir ist bewusst,dass wir Einges beachten müssen und auch dass der kleine mit Einsatz der Pubertät seine Grenzen austesten wird .Man liest verschiedene Meinungen zur Haltung von zwei Rüden . Bei Einsatz als Herdenschutzhund an der Herde werden auch mehrere Rüden gehalten,die optimal als Team arbeiten .Es würde auf die Haltung und die Besitzer der Hunde ankommen ,ob es gut geht oder nicht .Schließlich klappt es auch im Wolfsrudel. Ich bin aber aufgrund von negativen Meinungen etwas unsicher ,und habe Angst,dass diese sich (aufgrund des dominanten Wesens) als Konkurrent ansehen und ständig Ordnungskämpfe durchführen.Wie ist ihre Meinung ?

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 17.03.2012
21:46 Uhr
 Marianne Brandt Marianne Brandt Beantwortet am 19.03.2012
10:52 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 19.03.2012 10:52 Uhr | Einsatz: € 30,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 4305

Antwort von Marianne Brandt (Frage zu Sonstige Fragen an Hundetrainer)

Guten Morgen!

ich habe sehr gute Erfahrungen mit einer "Rudelhaltung" gemacht und sehe da auch keine Probleme. Beim Erstkontakt empfehle ich immer 2 Hunde auf neutralem Gelände zusammen zu führen, um ein eventl. Revierverhalten auszuschließen.
Manche können schon unterscheiden, ist es ein Gast oder ein neuer Mitbewohner. Haben die beiden sich erstmal angefreundet, gibt es auch keine Probleme sie zusammen mit nach Hause zu nehmen.
Der Kleine wird seine Testphasen machen, auch das ist völlig normal, schließlich will er ja wissen, wo er steht ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Sonstige Fragen an Hundetrainer"



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 38 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Sonstige Fragen an Hundetrainer"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung