Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Kind und Hund"

Hund an Säugling gewöhnen

Gefragt am 08.10.2009
16:50 Uhr | Einsatz: € 10,00 | Status: Bewertet | Aufrufe: 6477 | Bewertung 5/5

 

Sehr geehrte Hundetrainer,

wir erwarten in einigen Wochen unser erstes Kind und wissen nicht wie unser Hund (Rasse: Boxer) darauf reagieren wird. Er ist bislang noch nie mit einem Säugling in Kontakt gekommen. Gibt es eine Möglichkeit ihn irgendwie darauf vorzubereiten?

Vielen Dank.

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 08.10.2009
16:50 Uhr
 Anja Haufs Anja Haufs Beantwortet am 08.10.2009
22:25 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 08.10.2009 22:25 Uhr | Einsatz: € 10,00 | Status: Bewertet | Aufrufe: 6477 | Bewertung 5/5

Antwort von Anja Haufs (Frage zu Kind und Hund)

Meine Ratschläge für die Gewöhnung an Ihren Familienzuwachs:

sofern Sie nicht bereits Räume haben, die Ihr Hund nicht betreten soll, ist es wichtig, dass Sie das Kinderzimmer in Ihrem Haus/Wohnung als Tabu-Raum für Ihren Hund festlegen. Diesen so genannten Taburaum sollten Sie jetzt bereits aufbauen, bevor Ihr Baby nach Hause kommt. Ihr Boxer sollte ohne Ihr Beisein nicht das Kinder-/ Säuglingszimmer betreten.

Wer ist die Bezugsperson für Ihren Hund?
In den meisten Fällen sind das die Frauen der Familie. Sie sollten Ihren Hund in langsamen Schritten daran gewöhnen, dass Ihr Partner nun mehr und mehr zum vorrangigen Sozialpartner wird und Sie bei allem was mit Ihrem Hund zu tun hat, nun mehr in den Hintergrund treten.
Heisst:
Schrittweise übernimmt nun der Partner die Fütterung, den Spaziergang, das Training und Spielen mit dem Hund.

Weiter sollten Sie jetzt bereits trainieren, das Sie ein Baby auf dem Arm tragen bzw ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Kind und Hund"

Bewertung des Fragestellers

Fragesteller
1. Wie hilfreich war die Antwort des Hundetrainers?
2. Wie bewerten Sie die Reaktionszeit des Hundetrainers? Der Fairness halber bitten wir Sie zu berücksichtigen, dass die Trainer tagsüber die Hunde ausbilden und nicht immer zeitnah die Fragen beantworten können.
3. Wie empfehlenswert ist der Hundetrainer?



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 12 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Kind und Hund"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung