Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Anästhesie"

Fragestellung zur ASK des li. Kniegelenks mit Vollnarkose

Gefragt am 21.11.2021
20:15 Uhr | Einsatz: € 30,00 | Status: Noch offen | Aufrufe: 125

 

Guten Tag,

ich habe in absehbarer Zeit eine ASK am linken Kniegelenk. Für die operative Versorgung habe ich mir eine Vollnarkose vorgestellt. Aufgrund von Folgen der Corona Pandemie nehme ich derzeit täglich 10mg Escitalopram und für einen vorübergehenden Zeitraum abends vor dem Schlafen gehen 25mg Quetiapin ein. Insoweit möchte ich mich erkundigen, ob diese Arzneimittel einen relevanten Einfluss auf die Vollnarkose haben und in diesem Zusammenhang eine Veränderung der anästhetischen Medikation im Vergleich zu einem Patienten ohne Dauerarzneimitteleinahme erforderlich ist. Des Weiteren möchte ich in Erfahrung bringen, ob Quetiapin einen Einfluss auf die Wundheilung hat und oder eine Blutungsneigung mit sich bringt. Darüber hinaus wollte ich erfragen, ob die Thromboseprophylaxe beispielsweise mit Clexane® unter Berücksichtigung meiner derzeitigen Medikation nennenswerte negative Wechselwirkungen hervorruft.

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Mit freundlichen Grüßen

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 21.11.2021
20:15 Uhr



Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Anästhesie"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung