Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Lohnabrechnung"

Nachfrage zur Besteuerung Kaufpreiserstattung Jobticket

Gefragt am 30.03.2020
09:19 Uhr | Einsatz: € 25,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 72

 

Jobticket wurde beim Arbeitgeber beantragt, es gab nur die Möglichkeit der jährlichen Zahlung, monatliche Zahlung wurde nicht angeboten. Da ich jedoch durch Umzug die Arbeitsstelle gewechselt und daher auch das Jobticket gekündigt habe, wurde mir der Kaufpreis für die restlichen Monate zurückerstattet.
Ich verstehe nicht, was daran lohnsteuerpflichtig ist.
Das ist doch mein Geld, das ich vorgelegt habe (Jobticket für 12 Monate bezahlt), das Jobticket habe ich dann für 7 Monate genutzt und 5 Monate nicht, daher die Rückzahlung für die 5 Monate, die ich das Jobticket nicht mehr genutzt habe.
Bei einem vorherigen Arbeitgeber habe ich das Jobticket monatlich bezahlt und als ich dieses gekündigt habe, musste ja auch nicht für die Nichtnutzung noch Lohsteuer bezahlen.
Können Sie mir bitte erklären, WARUM die RÜCKZAHLUNG beim Jahresbetrag lohnsteuerpflichtig ist. Wenn ich - wie bei dem anderen Arbeitgeber - monatlich zahle, kommt es durch Kündigung zu keiner Rückzahlung und dann ist auf einmal nichts lohnsteuerpflichtig.

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 30.03.2020
09:19 Uhr
Steuerberater Knut Christiansen Steuerberater Knut Christiansen Beantwortet am 30.03.2020
10:09 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 30.03.2020 10:09 Uhr | Einsatz: € 25,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 72

Antwort von Steuerberater Knut Christiansen (Frage zu Lohnabrechnung)

Hallo!

Leider sind auf diesem Portal die Rückfragen anscheinend limitiert. Es tut mir leid, dass Sie hier jetzt zusätzlich Geld aufwenden mussten.

Hintergrund der Lohnsteuerpflicht ist, dass Ihr Arbeitgeber nur den Teil steuerfrei erstatten darf, der für die Zeit der Beschäftigung anfällt ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Lohnabrechnung"



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 0 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Lohnabrechnung"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung