Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Phytotherapie"

starke Schmerzen nach Kaiserschnitt

Gefragt am 20.08.2013
13:08 Uhr | Einsatz: € 25,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 2820

 

Sehr geehrte Frau Rossbach,

Meine Schwiegertochter hatte vor wenigen Tagen eine Entbindung durch Kaiserschnitt. Da sie seitdem unerträgliche Schmerzen hat, bekommt sie über Infusion Schmerzmittel zugeführt.
Es ist ja allgemein bekannt, welche das sind und was diese für verherende Nebenwirkungen haben können. Ich habe große Sorge, dass das Baby mit der Muttermilch zumindest einen Teil dieser für das Kind giftigen Mittel aufnimmt.
In der Zeitschrift \\\"Heilen mit Homöopathie\\\" von Beate Rossbach, las ich einen sehr interessanten Artikel über die schmerzstillende Wirkung von Weidenrinde, Teufelskralle und Cayennepfeffer.
Nun meine Frage, welches dieser Mittel würde sich eignen, um die wirklich schlimmen Schmerzen meiner Schwiegertochter zu beseitigen oder wenigstens zu lindern. Oder gibt es ein anderes homöopathisches Mittel, das dafür noch besser geeignet ist, rasch wirkt und keinen Schaden beim Baby anrichtet.

Für eine baldige Antwort wäre ich Ihnen überaus dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 20.08.2013
13:08 Uhr
Heilprakti silke sayn gotthardt Heilprakti silke sayn gotthardt Beantwortet am 20.08.2013
13:58 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 20.08.2013 13:58 Uhr | Einsatz: € 25,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 2820

Antwort von Heilprakti silke sayn gotthardt (Frage zu Phytotherapie)

Heilpraktikerin Silke Sayn Gotthardt
Sehr geehrte Frau Dannowski
Ich find es sehr schön,das sie sich so für ihre Schwiegertochter einsetzen. Ich selbst habe lange Jahre als Krankenschwester gearbeitet ( auch auf der Entbindungsstation ) Nach einer OP ( Kaiserschnitt ) ist natürlich der Bauchschnitt schmerzhaft ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Phytotherapie"



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 1 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Phytotherapie"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung