Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Welpen und Junghunde"

Stöckchenholen beibringen

Gefragt am 28.05.2010
17:00 Uhr | Einsatz: € 15,00 | Status: Bewertet | Aufrufe: 4707 | Bewertung 5/5

 

Lieber Hundetrainer!

Ich habe einen 8 Monate alten Golden Retriever (einen Rüden) und möchte ihm beibringen wie er das Stöckchen holt. Ich habe nun schon sehr oft versucht ihm es beizubringen, aber er schaut mich dann einfach nur an und interessiert sich nicht dafür. Können Sie mir einen Rat geben, wie ich ihm am besten das Stöckchenholen beibringen kann?

Ich freue mich über eine Antwort von Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen,

Charly

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 28.05.2010
17:00 Uhr
 Anja Haufs Anja Haufs Beantwortet am 29.05.2010
19:12 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 29.05.2010 19:12 Uhr | Einsatz: € 15,00 | Status: Bewertet | Aufrufe: 4707 | Bewertung 5/5

Antwort von Anja Haufs (Frage zu Welpen und Junghunde)

Hallo Charly,

als erstes muss ich Ihnen erst einmal eine Illusion nehmen, vom „Stöckchen bringen“ möchte ich Ihnen ernsthaft abraten.

Das hat mehrere Gründe:

1. Die Verletzungsgefahr ist gross, zum einen haben wir als Hundetrainer schon böse Unfälle gesehen die durch Äste passiert sind.
Zum anderen kauen Hunde auch gerne auf ihrer Beute, nichts anderes ist ja so ein Stöckchen, herum. Dabei können sich kleinste Splitter in die Schleimhaut des Fangs bohren, oder auch zwischen Zähne und Schleimhaut und man hat sehr schnell die heftigsten Entzündungen, von denen man sich fragt, „woher kommt das denn jetzt?“.

2. Solche Stöckchen werden vom Hund gerne auch zum Imponieren benutzt. Oft sieht man Hunde die mit hoch aufgerichtetem Kopf und Rute, federnder Gangart ihre Äste präsentieren, an den Mensch oder auch an andere Hunde gerichtet, „ guck mal, bin ich nicht toll“ ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Bitte wählen Sie eine der Zahlungsmöglichkeiten aus.

Weitere Fragen zum Thema "Welpen und Junghunde"

Bewertung des Fragestellers

Fragesteller
1. Wie hilfreich war die Antwort des Hundetrainers?
2. Wie bewerten Sie die Reaktionszeit des Hundetrainers? Der Fairness halber bitten wir Sie zu berücksichtigen, dass die Trainer tagsüber die Hunde ausbilden und nicht immer zeitnah die Fragen beantworten können.
3. Wie empfehlenswert ist der Hundetrainer?



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 39 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Welpen und Junghunde"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung