Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Angst (Trauma)"

Erschrecken

Gefragt am 08.06.2010
17:01 Uhr | Einsatz: € 10,00 | Status: Bewertet | Aufrufe: 4376 | Bewertung 4.3/5

 

Liebes Team! Unser Dackel ist äusserst empfindlich. Wenn es Geräusche gibt - sei es, dass ein Vergaser knallt oder eine Tür zugeschlagen wird, erschreckt er sich immer dermaßen, dass er kläfft und wild durch die Wohnung läuft. Auch beim Gassi gehen äussert sich das in dauerndem Bellen - vielleicht auch vor Angst. Was können wir tun ihn zu beruhigen? Danke

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 08.06.2010
17:01 Uhr
 Anja Haufs Anja Haufs Beantwortet am 08.06.2010
21:06 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 08.06.2010 21:06 Uhr | Einsatz: € 10,00 | Status: Bewertet | Aufrufe: 4376 | Bewertung 4.3/5

Antwort von Anja Haufs (Frage zu Angst (Trauma))

Hallo lieber Dackel Besitzer,

bitte versuchen Sie in solchen Situationen nicht Ihren Hund durch Ansprechen zu beruhigen, je mehr Sie reden desto besonderer wird die „gefährliche“ Situation für Ihren Dackel und er regt sich noch mehr auf.

Folgendes können Sie tun:

geschieht das Kläffen, Bellen, aufgeregt hin und her laufen in Ihrer Wohnung, schauen Sie sich die Richtung an in die Ihr Hund sein Verhalten richtet. Ist es z.B. in Richtung eines Raumes oder eines bestimmten Fensters oder der Wohnungstür, dann unterbrechen Sie das was Sie grade tun und gehen in die Richtung in die Ihr Hund sein Verhalten zeigt, ohne Ihrem Hund Beachtung zu schenken und ohne Blickkontakt zu ihm aufzunehmen, sprechen Sie ihn nicht an. Schauen Sie in Richtung der „Gefahr“ nach, ist es in Richtung Fenster gerichtet, dann werfen Sie einen Blick nach draussen, „sichern“ Sie so das Territorium ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Angst (Trauma)"

Bewertung des Fragestellers

Fragesteller
1. Wie hilfreich war die Antwort des Hundetrainers?
2. Wie bewerten Sie die Reaktionszeit des Hundetrainers? Der Fairness halber bitten wir Sie zu berücksichtigen, dass die Trainer tagsüber die Hunde ausbilden und nicht immer zeitnah die Fragen beantworten können.
3. Wie empfehlenswert ist der Hundetrainer?



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 37 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Angst (Trauma)"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung