Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Orthopädie"

Schulterprellung?

Gefragt am 17.08.2011
15:18 Uhr | Einsatz: € 30,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 6765

 

Guten Tag,

ich bin männlic, 36 Jahre alt.

Am Samstag wurde ich beim Fussbal gefoult und bin im Laufen auf meine rechte Seite/Schulter gefallen.

Die Schulter war sofort schmerzhaft und ich konnte kaum noch den Arm nach oben bewegen. Ich bin sofort zur Notfallpraxis gefahren, dort wurde ich geröngt und mit dem Befund "Schulterprellung" entlassen worden. Die Schmerzen in der Schulter sind fast täglich besser geworden, dennoch war ich am Montag nochmals bei meinem Orthopäden, dieser hat mich nochmals mit zwei je 5kg Gewichten in jeder Hand geröngt und nur sehr kurz untersucht. Befund auch hier "Schulterprellung".

Meine Frage:

Wenn ich den Arm grade, nach vorne von mir wegstrecke ist dies immer noch schmerzhaft und mit einem Schwächegefühl verbunden. Kann das von der Prellung kommen oder muss ich befürchten das eine Schädigung der Rotorenmanschette vorliegt? Seitliches Abspreizen ist schmerzfrei und mit Belastung möglich.

Vielen Dank

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 17.08.2011
15:18 Uhr
Dr. med. Ive Schaaf Dr. med. Ive Schaaf Beantwortet am 17.08.2011
17:58 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 17.08.2011 17:58 Uhr | Einsatz: € 30,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 6765

Antwort von Dr. med. Ive Schaaf (Orthopädie)

Es klingt alles so wie man es bei einer Prellung erwarten würde.
Die Aufnahme mit Belastung erfolgte zur Prüfung des Bandapparates zwischen Schlüsselbein und Schulterblatt, das so genannte AC (Acromio-Clavicular)-Gelenk.
Einen Verdacht auf Verletzung der Rotatorenmanschette würde man erst äußern, wenn die Wiedergewinnung der Beweglichkeit, Kraft und Schmerzfreiheit sich deutlich schlechter gestalten würde bzw. wenn man bei der Untersuchung einen klinischen Verdacht in diesem Sinne hätte.

Allerdings würde man auch dann abwägen, ob der vermutete Defekt ggf operativ behoben werden muss und erst dann ein MRT anfertigen lassen.

Wichtig zu wissen ist vermutlich auch, dass eine Verletzung der Rotatorenmanschette im Sinne eines Risse durch einen Sturz auf die Schulter ausgesprochen selten ist. Dieses Unfallereignis ist typisch für die Prellung. Zu einem Riss kommt es eher beim Sturz auf den ausgestreckten Arm, bei dem der Oberarmkopf das direkte Trauma an der Rotatorenmanschette auslöst. Wenn ich Sie richtig verstanden habe, liegt das bei Ihnen nicht vor.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Ive Schaaf

Fragesteller Nachfrage des Fragestellers Nachgefragt am 17.08.2011 15:18 Uhr

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Also kann, wenn ich das richtig verstanden habe, die Kraftlosigkeit beim ausgetreckten Arm nach vorne (90Grad) auch noch von der Prelllung kommen?

Vielen Dank

Dr. med. Ive Schaaf Rückantwort von Dr. med. Ive Schaaf Beantwortet am 17.08.2011
17:58 Uhr

Ja, genau. 5 Tage nach dem Sturz ist eine Kraftminderung durch Prellung nichts ungewöhnliches.

Weitere Fragen zum Thema "Orthopädie"



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 30 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Orthopädie"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung