Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Innere Medizin"

Fragen bez. Bradykardie

Gefragt am 11.06.2017
19:07 Uhr | Einsatz: € 35,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 123

 

Hallo,

ich habe im Februar diesen Jahres mit dem Rauchen aufgehört. Thorax-Röntgen & Lungenfunktionstest beim Lungenfacharzt war alles okay, Besuch beim HNO ergab allerdings eine chronische Sinusitis, die derzeit behandelt wird. Hauptgrund für das aufhören des Rauchens war, dass ich mich oft müde, abgeschlagen und oft auch depressiv fühle, was im Laufe der letzten Jahre immer schlimmer wurde und sich seit dem Rauchstopp auch nicht gebessert hat. Im März habe ich einen Pulsmesser als Modeaccessoire erworben und nun ist mir aufgefallen, dass ich immer einen sehr niedrigen Puls habe (treibe keinen Sport, beruflich hauptsächlich sitzende Tätigkeit). Ich bin männlich, 33 Jahre und wiege ca. 70 KG. Tagsüber vor dem PC ist mein Puls oft auf ca. 50 - 55. 50 wird mir als Ruhepuls angezeigt. Extreme Morgens vor dem PC sind Puls von 46 (Frühstücke i.d.R. nicht). Nachts fällt mein Puls manchmal auf 40, im Extremfall habe ich schon 38 gesehen (i.d.R. zwischen 40-45). Beim zügigen spazieren komme ich auf 130, beim Jogging-Test habe ich schon 172 gesehen. Meinem Hausarzt habe ich nur von dem Ruhepuls von 50 erzählt, da hat er lediglich ein großes Blutbild gemacht (keine Auffälligkeiten), den Blutdruck gemessen (124 zu 76) und mich mit den Worten "müsste alles passen" an den Kardiologen überwiesen. Diesen Termin habe ich aber erst im Juli und ich bekomme so langsam echt Panik. Kann jetzt Nachts schlecht schlafen, wache oft schwitzend auf. Bin ich ein Fall für die Notaufnahme? Oder entwickle ich gerade eine Herzphobie? Vielleicht habe ich nur eine Depression? Oder denken Sie an eine Schlafapnoe (ggfs. durch die Sinusitis)?. Oder eine chronische Myokarditis? Habe Angst dass ich einen Herzschrittmacher brauche oder schlimmeres und je mehr ich lese, desto ängstlicher und depressiver werde ich gerade. Haben Sie einen Rat für mich?

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 11.06.2017
19:07 Uhr
MD Felix Aaslepp MD Felix Aaslepp Beantwortet am 11.06.2017
19:42 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 11.06.2017 19:42 Uhr | Einsatz: € 35,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 123

Antwort von MD Felix Aaslepp (Frage zu Innere Medizin)

Hallo!
Zunächst einmal herzlichen Glückwunsch zum Aufhören mit dem Rauchen. Behalten Sie das so bei. Ihr Körper wird es Ihnen langfristig danken.
Eine chronische Sinusitis kann durchaus durch Rauchen begünstigt werden. Da Sie nun aufgehört haben und in Behandlung sind, sollte sich diese schnell bessern.
Nun zu Ihrem eigentlichen Anliegen: Ein Ruhepuls von 50 - 55 ist für einen jungen, schlanken Mann völlig akzeptabel ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Bitte wählen Sie eine der Zahlungsmöglichkeiten aus.

Weitere Fragen zum Thema "Innere Medizin"



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 1 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Innere Medizin"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung