Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Allgemeinmedizin"

Wieder neue Angst vor Krebs

Gefragt am 21.01.2018
14:15 Uhr | Einsatz: € 20,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 227

 

Hallo erneut Frau Gehring, leider muss ich nun wieder schreiben... die Angst mit der Leukämie ist nun wirklich kaum noch da, da gibt mir mein Körper wieder tolle neue Gründe mir Sorgen zu machen! Und zwar habe ich vor 3-4 Wochen, aus irgendeinem Grund mal meinen Stuhl angeschaut, dabei sind mir so leichte rote Schlieren aufgefallen, habe dem dann aber keine weitere Bedeutung beigemessen und es mir Nahrungsresten abgetan. Nun habe ich die letzten Tage wieder mehr darauf geachtet, und immer wieder solche Spuren festgestellt. Nahrungsreste sehen meiner Meinung nach anders aus! Es fällt einem nicht direkt ins Auge, doch mit der Taschenlampe dann erkannte ich eben wieder klare rote Schlieren, wenn man diese mit einem Wattestäbchen abmacht, sind diese ganz glubberig und haben nichts mit einer Tomate oder so zu tun... die andere Frage ist ob Blut so eine Konsistenz hat...Mir wär das wahrscheinlich nie aufgefallen hätte ich nicht mal wieder so eine genaue Beobachtung betrieben...
Gestern aber das gleiche, jedoch muss ich da sagen, dass eine Minute nach dem eigentlichen Stuhl (wo ich wieder was gesehen habe) noch etwas kam, dieser Stuhlrest sah hingegen ganz gesund und ohne was rotes aus! Aber heute das hat mir irgendwie nicht gefallen. Nun weiß ich auch dass, falls es wirklich Blut ist, Hämorrhoiden oder so in Frage kommen, z.B.! Jedoch liest man natürlich auch Darmkrebs und das dieser mit 24 (so alt bin ich ja) gar nicht mehr so unwarcheinlich ist, Verwandte sind mir allerdings nicht gekannt bzw. habe ich den Opa meiner einen Seite nie kennengelernt aber ansonsten nix, Eltern sind mitte 50. Zudem knurrt mein Darm in letzter Zeit auch immer ein wenig mehr, von den Stichen weiter oben rechts und links habe ich ja berichtet. Der Nachtschweiß trat nicht wieder auf in dem Maße, ansonsten gutes Wohlbefinden.
Ich hatte 2014 mal eine Untersuchung am After, Endoskopie glaube ich, zudem 2015 einen Ultraschall den ganzen Bauchraums ohne Befunde, falls das irgendwas bringt.

Vielleicht können Sie mich abermals beruhigen, Grüße.

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 21.01.2018
14:15 Uhr
Dr. med. Frauke Gehring Dr. med. Frauke Gehring Beantwortet am 21.01.2018
14:24 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 21.01.2018 14:24 Uhr | Einsatz: € 20,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 227

Antwort von Dr. med. Frauke Gehring (Frage zu Allgemeinmedizin)

Guten Tag,

Zunächst sollten Sie bitte diese intensiven Beobachtungen sein lassen! kein Mensch funktioniert 100% perfekt, und Sie werden immer irgendetwas finden, wenn Sie nachsehen, Auch schrieb ich Ihnen schon, dass eine Angst die andere ablösen wird, wenn Sie sich nicht intensiv therapieren ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Allgemeinmedizin"



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 0 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Allgemeinmedizin"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung