Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Allgemeinmedizin"

Weitere kleine Symptome

Gefragt am 27.12.2017
20:39 Uhr | Einsatz: € 20,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 81

 

Hallo Frau Gehring, leider muss ich mich mit meinem Lupus nochmals an Sie wenden. Die Angst ist vielleicht um ein Minimales zurückgegangen, jedoch noch weiterhin bestehen. Ich will nochmal meine Symptomatik aufschreiben, etwas ist hinzugekommen, manches ist ehet weggegangen. Zunächst einmal möchte ich noch sagen dass meine letzte Blutuntersuchung eben noch im Juni war, also schon etwas her...paar Symptome kommen jetzt vielleicht auch durch die Selbstbeobachtung...
Der Nachtschweiß war nun die letzten 5 Nächte nicht mehr vorhanden, ich denke bei einer Leukämie wäre dieser fortwährend, oder?
Zudem ab und zu ein Pieken im Bauch bereich, ab und zu auf Höhe der Milz, aber auch mal woanders... hier habe ich ein wenig Angst vor vergrößerte Milz bei Leukämie, wobei das ja bei Lupus auch der Fall sein kann...
Die Muskeln und Gelenke sind im Alltag eigentlich wieder besser, jedoch auch hier wieder an der Kasse auf Arbeit (Nebenjob) wieder mehr Schmerzen, aber recht leicht...
Nun gesellen sich dazu noch ein gereizter Gaumen und Zunge, seitdem ich vor 5 Tagen Meerrettich gegessen habe, fühlt sich gereizt an und leicht pelzig, mal mehr mal weniger...
Zu guter Letzt ein Herpes an der Lippe, hatte ich aber schon öfters...
Zudem bemerkte ich an der Haut der Arme minimale (vielleicht hatte ich das schon immer, keine Ahnung) Blutpunkte, ganz vereinzelt, mir sieht das aber nicht nach Petechien aus sondern eher wie Angiome in Mikroformat sozusagen... Trotzdem die leichte Angst es könnten Petechien sein...
Alles in allem würde ich sagen, dass mein Immunsystem etwas geschwächt ist, habe eben auch das Cortison von 5mg auf 10/15mg hochgefahren, vielleicht auch deswegen. Sonst keine Schlappheit oder Fieber...
Nun meine Fragen: Nach wie vor keine Bedenken gerechtfertigt in punkto Leukämie? Hätte sich vor allem die AML in den 3-4 Wochen schon rasant verschlimmert als immer mal wieder verbessert?
Könnte das ein Pilz sein und wenn ja kann der von selbst wieder abklingen, weiße Felder sehe ich eigentlich keine wenn dann nur morgens aber das kenn ich von mir schon vorher...
Danke und Grüße

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 27.12.2017
20:39 Uhr
Dr. med. Frauke Gehring Dr. med. Frauke Gehring Beantwortet am 27.12.2017
21:33 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 27.12.2017 21:33 Uhr | Einsatz: € 20,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 81

Antwort von Dr. med. Frauke Gehring (Frage zu Allgemeinmedizin)

Guten Abend

Wenn Sie Ihre Kortisondosis erhöht haben, erklärt das auch das vorübergehend vermehrte Schwitzen ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Allgemeinmedizin"



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 0 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Allgemeinmedizin"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung