Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Allgemeinmedizin"

Frage an Fr. Dr. Höllering!

Gefragt am 28.03.2017
18:25 Uhr | Einsatz: € 20,00 | Status: Bewertet | Aufrufe: 428 | Bewertung 5/5

 

Hallo und guten Tag Fr. Dr. Höllering,

ich (m,40J., NR) habe an Sie Fragen zu meinem Thema vom Montag ( einmalig blutig abgehustet,sonst kein Infekt oder Husten).Mir hat das mit dem Bluthusten keine Ruhe gelassen und habe mich am Montag ins KH begeben um das abklären zu lassen.Ich war da nun bis heute und wollte Sie um Rat fragen bzw. was Sie mir Empfehlen!
Es wurden :
Röntgen Thorax in 2 Ebenen------Ohne Befund und Tumorverdacht
Laryngoskopie------- Hier wurden deutliche oberflächliche durchblutete Gefäße im Halsbereich entdeckt und eine Laryngitis diagnostiziert.Keine sichtbaren Blutungen! Verdacht auf Reflux!
Gastroskopie------diffuse hämorrhagische Gastritis aber kein Reflux!
Labor------CRP ganz leicht erhöht.Sonst unauf.
Sono-Abdomen------Ohne Befund!

durchgeführt.

Am Anfang stand auch noch eine Bronchoskopie auf dem Plan, diese wurde nun aber nicht mehr für nötig gehalten, da die Ärzte von einer Schleimhautblutung ausgehen und das Röntgen i.O war! Mache mir jetzt noch etwas sorgen weil ich gelesen habe das in einem Röntgen nicht alles gesehen werden kann.
Meine Frage: Hätte ich noch auf eine Bronchoskopie oder CT bestehen sollen um wirklich sicher zu sein oder kann ich jetzt etwas beruhigter sein?

Zum Thema Gastritis soll ich jetzt 2 mal tgl. Pantozol 40mg einnehmen und das für 4Wochen...danach weiter 1 mal tgl.!
haben sie hierzu noch evtl. ein Ratschlag?

Vielen Dank im Voraus

MfG
Björn


Fragesteller Fragesteller Gefragt am 28.03.2017
18:25 Uhr
Dr. med. Frauke Höllering Dr. med. Frauke Höllering Beantwortet am 28.03.2017
19:41 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 28.03.2017 19:41 Uhr | Einsatz: € 20,00 | Status: Bewertet | Aufrufe: 428 | Bewertung 5/5

Antwort von Dr. med. Frauke Höllering (Frage zu Allgemeinmedizin)

Guten Abend,

Sie können nicht auf CT oder Bronchoskopie "bestehen", da es immer im Ermessen der Ärzte liegt, ob sie diese Untersuchungen durchführen. Mit der Laryngitis ist die Blutbeimengung gut erklärt, und da das Röntgenbild in Ordnung war, sind weder CT (hohe Strahlenbelastung) oder Bronchoskopie (Narkosebelastung) hier gerechtfertigt ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Bitte wählen Sie eine der Zahlungsmöglichkeiten aus.

Weitere Fragen zum Thema "Allgemeinmedizin"

Bewertung des Fragestellers

Fragesteller
1. Wie hilfreich war die Antwort des Arztes?
Sehr gute Fachliche Zusatzberatung.
2. Wie bewerten Sie die Reaktionszeit des Arztes?
Sehr schnell
3. Wie empfehlenswert ist der Arzt?
Sehr Empfehlenswert wenn man schnell eine Zusatzmeinung oder Erstmeinung haben will!



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 0 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Allgemeinmedizin"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung