Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Sonstige Frage an Steuerberater"

Fragen zur steuerlichen Behandlung der Vermietung von Garagenstellplätzen an Privatpersonen

Gefragt am 16.10.2022
16:11 Uhr | Einsatz: € 75,00 | Status: Bewertet | Aufrufe: 122 | Bewertung 5/5

 

Hallo,

wir sind eine Grundstücksgemeinschaft, die ein geerbtes bebautes Grundstück verwaltet und instandhält.

Auf diesem Grundstück befindet sich neben einem Zweifamilienhaus eine landwirtschaftliche Scheune, in der 7 Privatpersonen gegen ein geringes Entgelt einen Stellplatz für ihr Fahrzeug gemietet haben. Jetzt ergeben sich für uns 3 Fragen:

Frage 1: Ist die Vermietung der Stellplätze als geschäftliche Tätigkeit zu bewerten, die auch entsprechend versteuert werden muss? Ich frage, weil ich mal irgendwo gelesen habe, dass so etwas unter "Sicherung des Privatvermögens" (?) fallen kann und daher nicht versteuert werden muss.

Frage 2: Müssen die Stellplätze in der Grundsteuererklärung als Nutzfläche angegeben werden?

Frage 3: Wir müssen zurzeit sowohl für das Haus als auch für die Scheune Grundsteuer bezahlen, obwohl es nur eine Flurstück-Nummer gibt. Das Finanzamt führt dieses Flurstück unter zwei Aktenzeichen: Zweifamilienhaus und Geschäftsgrundstück. Grund: Die Scheune wurde von einem Fuhrunternehmen, das nicht mehr existiert, als Fahrzeughalle genutzt. Inzwischen wird diese frühere Fahrzeughalle wird nur noch zum Vermieten von Garagenstellplätzen verwendet (siehe Frage 1). Kann das Finanzamt auch in diesem Fall die Grundsteuer auf das Geschäftsgrundstück weiter erheben oder gilt das nur für Firmen? Ich könnte mir vorstellen, dass die Grundsteuer bei Wegfall eines "Geschäftsgrundstückes" geringer ausfällt.

Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort.

Mit freundlichen Grüßen

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 16.10.2022
16:11 Uhr
Steuerberater Knut Christiansen Steuerberater Knut Christiansen Beantwortet am 16.10.2022
16:58 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 16.10.2022 16:58 Uhr | Einsatz: € 75,00 | Status: Bewertet | Aufrufe: 122 | Bewertung 5/5

Antwort von Steuerberater Knut Christiansen (Frage zu Sonstige Frage an Steuerberater)

Guten Tag,

gerne gebe ich Ihnen folgende Rückmeldung zu Ihren Fragen:

1) Es liegen hier Einkünfte aus privater Vermögensverwaltung (Einkünftenaus Vermietung und Verpachtung) nach Paragraph 21 EStG vor. Diese sind von der Grundstücksgemeinschaft auf der Anlage V zu erklären und dann mit dem Ergebnisanteil des jeweiligen Mitgesellschafters individuell zu versteuern ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Sonstige Frage an Steuerberater"

Bewertung des Fragestellers

Fragesteller
2. Wie bewerten Sie die Reaktionszeit des Steuerberaters?
Herr Christiansen hat innerhalb von ca. 45 Minuten auf meine Anfrage geantwortet - sehr viel schneller als ich erwartet habe.
1. Wie hilfreich war die Antwort des Steuerberaters?
Herr Christiansen hat meine Fragen ausführlich und verständlich beantwortet. Ich eine klare Basis für meine weiteren Arbeiten.
3. Wie empfehlenswert ist der Steuerberater?
Ich kann Herrn Christiansen ohne Einschränkung weiterempfehlen.



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 1 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Sonstige Frage an Steuerberater"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung