Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Alltag mit Hund"

Hündin fordert ständig Aufmerksamkeit

Gefragt am 05.06.2011
20:50 Uhr | Einsatz: € 20,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 5725

 

Hallo :)

Kurz zur Info: Ich habe eine sehr agile, temperamentvolle 1 jährige Labradorhündin, mit starkem Spiel- und Jagdtrieb.
Ich war gerade erste mal auf Urlaub am Meer mit ihr.
Da ich sie nicht frei herum laufen lassen konnte, weil sie die anderen Badegäste gestört hätte, hab ich sie in ca 10m Entfernung im Schatten angeleint.
Nun hab ich die Erfahrung gemacht, dass meine Hündin durchgehend bellt, wenn sie nicht ganz an meiner Seite sein darf. Das heißt, sie hat jeden angebellt der an ihr vorbeigegangen ist und grundsätzlich durchgebellt. Ich wollte das Verhalten zuerst ignorieren, was aber leider nicht möglich war, da ich das durchgehende Bellen den anderen Badegästen nicht zumuten wollte.
Meine Frage ist nun, wie ich es ihr angewöhnen kann, dass sie akzeptiert, nicht immer neben mir sein zu können.
Ignorieren hat sich als zwecklos herausgestellt, da sie sehr ausdauernd ist und das ganze stundenlang betreiben würde.
Auch am Campingplatz hat sie jeden angebellt, ich verstehe, dass sie das Revier und mich verteidigt, aber sie hört leider nicht auf. Wenn sie bellt schenke ihr kurz Aufmerksamkeit, lasse sie kurz bellen und sage dann in ruhigem klaren Tonfall "Aus". Das hört sie leider gar nicht.
Zuhause macht sie das auch im Garten. Soll ich sie lieber im Haus lassen wenn ich weg bin, als sie allein draußen zu lassen? Ich denk mir dann dass das eigentlich schade ist, wenn sie im Haus bleiben muss wenn sie schon so einen großen Garten hätte. (aber vl vermenschliche ich einfach zuviel:)

Eine weitere Frage ist, wie lange ein Platz-Bleib für einen Hund zumutbar ist. Kann ich es von meinem Hund verlangen, wenn ich zb im Park bin, dass ich sie nahe bei mir an einem Baum anleine und Platz schicke? Wenn ich sie an der Leine herumgehen und herumschnüffeln lasse endet das schnell in Spieltrieb, Ausgelassenheit, Bellen und Leinenbeißen.
Generell hab ich das Gefühl, dass sie ständig Aufmerksamkeit fordert und will, wenn man sie ignoriert bellt sie eben, und das kann ich ihr aufgrund der Lärmbelästigung dann auch nicht durchgehen lassen. Sie ist sehr eigensinnig, sicher deswegen weil ich ihr zuviel durchgehen lasse, da ich nicht weiß, wie ich sie richtig und erfolgreich disziplinieren soll. (es stellt sich auch die Frage, wie sehr ich auf meinen Hund körperlich einwirken soll, damit meine ich zb in Form von hinunterdrücken wenn sie freiwillig in großen Ablenkungssituationen partout nicht ins Platz will sondern einfach nur spielen)
Erscheint mir irgendwie ein Teufelskreis :)
Zudem möchte ich noch sagen, dass ich positives Verhalten immer sofort bestärke, also wenn sie etwas richtig macht. zb nicht bellt oder kurz brav liegt. Aber weiter geht dadurch nicht wirklich was.



Vielen Dank für die Hilfe und liebe Grüße!
Manuela

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 05.06.2011
20:50 Uhr
 Alexandra Angrick Alexandra Angrick Beantwortet am 06.06.2011
22:30 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 06.06.2011 22:30 Uhr | Einsatz: € 20,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 5725

Antwort von Alexandra Angrick (Frage zu Alltag mit Hund)

Liebe Manuele,

Generelle Infos

Ich habe in meiner Laufbahn als Hundetrainerin schon oft sehr agile Labradore im Hundetraining gehabt. Natürlich kommt es auch darauf an, ob sie von der Showline oder von der Arbeitslinie kommen. Hunde aus der Arbeitsline fordern generell viel mehr als die Hunde der Showlinie.

Zunächst wäre meine Frage, was Sie vor dem Anleinen mit Ihrem Hund schon gemacht haben? Haben Sie ausreichend trainiert? Ihren Hund mit mehreren Apportiergegenständen ausgelastet? Und sie mal richtig rennen lassen (auch mit Schleppleine möglich).
Dann ist die Distanz (10 Meter von Ihnen entfernt angeleint) für einige Hunde zu groß. Ein Labrador ist ein Hund, der sehr gerne ganz nah beim Menschen ist. Das würde ich ihm auch gestatten. Der Hund sollte hierbei knapp hinter Ihnen liegen, damit er keine anderen Menschen anbellen kann.
Das Sie das Bellen Ihres Hundes nicht ignorieren können, kann ich mir vorstellen ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Alltag mit Hund"



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 23 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Alltag mit Hund"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung