Schritt 1Schritt 2Schritt 3Schritt 4
Weitere Fragen zum Thema "Orthopädie"

OD Behandlungsmöglichkeit

Gefragt am 22.05.2012
21:53 Uhr | Einsatz: € 15,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 2427

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

Mein Name ist Kim Langhardt und ich bin 24 Jahre alt.
Am 6.12.2011 wurde bei mir eine retrograde Anbohrung des linken OSG durchgeführt.
Ich leide an einer OD, Stadium 1.
Bereits vor 5 Jahren wurde dieselbe OP im rechten OSG durchgeführt (Stadium 2). Diese verlief einwandfrei und ich bin nahezu beschwerdefrei.

Nun leide ich noch immer unter starken Schmerzen im linken Sprunggelenk. Selbst nach kleinster Belastung verspüre ich starke Schmerzen und der Fuß schwillt auch heute noch stark an. Die Beschwerden sind schlimmer als vor der OP.
Gestern wurde ein MRT des Sprunggelenkes gemacht (Bilder anbei).
Der Arzt teilte mir mit, dass der Befund schwerwiegender ist, als vor der Operation.
Ich bin nun etwas verzweifelt und weiß nicht mehr weiter.
Können Sie sich anhand der Bilder eine Meinung zu der tatsächlichen Schwere der Erkrankung machen und mir einen Tipp zur weiteren Vorgehensweise geben?
Mein Vertrauen in die Klinik vor Ort hat durch den Heilungsverlauf nachgelassen und ich bin auf der Suche nach einer neuen Behandlungsmöglichkeit und einer neuen Klinik, die mich dabei unterstützt.
Es muss umgehend etwas passieren, da ich keinen Tag ohne Schmerzen erlebe und selbst kleinste Spaziergänge zur Tortur werden.
Ich wäre Ihnen sehr, sehr dankbar, wenn Sie mir hier Auskunft geben können.

Auch spüre ich seit einigen Wochen Schmerzen im linken Knie. Hier befürchte ich nun eine weitere Knorpelbeschädigung. Ist dieses realistisch oder kommen die Schmerzen vermutlich von meiner „Schonhaltung“ und daraus resultierender Fehlbelastung?

Ich danke Ihnen sehr und freue mich auf Ihre Antwort!

Herzliche Grüße

Kim Sarah Langhardt

Fragesteller Fragesteller Gefragt am 22.05.2012
21:53 Uhr
Dr. med. Michael Schröter Dr. med. Michael Schröter Beantwortet am 23.05.2012
07:39 Uhr

Frage stellen
Beantwortet am 23.05.2012 07:39 Uhr | Einsatz: € 15,00 | Status: Beantwortet | Aufrufe: 2427

Antwort von Dr. med. Michael Schröter (Frage zu Orthopädie)

Guten Morgen,

wenn Sie jetzt iM dezember an einem Stadium 1 operier wurde, daß heißt eine reine KNorpelverletzung, sehe ich jetzt auf den Bildern ein Satdium 3 eventuell mit verschiebung des losgelösten Erkranungsherdes.

Die Schmerzen im Knie müssen abgekläert werden, es kann aufgrund einer Schonhaltung sein, oder natürlich auch eine OD ...



... Interessiert Sie diese Frage ebenfalls? Sie können für € 7,50 die Antwort vollständig einsehen.

Weitere Fragen zum Thema "Orthopädie"



War diese Antwort hilfreich?

Ja! Nein!

Für 15 Personen war diese Antwort hilfreich.




Haben Sie auch eine Frage? Weitere Fragen zum Thema "Orthopädie"
Jetzt eigene Frage stellen!
So einfach funktioniert's
  1. Wählen Sie oben im Menü das Themengebiet aus
  2. Formulieren Sie Ihre Frage
  3. Einsatz festlegen (z.B. 20,- €)
  4. Ihre Frage wird beantwortet
Das sind Ihre Vorteile
  • Antworten ausschließlich durch Experten, die entsprechende Qualifikationen nachgewiesen haben
  • kein Risiko - keine versteckten Kosten
  • Schnelle Antwort der Experten
  • Sichere Übertragung Ihrer Daten mit SSL-Verschlüsselung